Spende von DSC Legal

Tu Gutes und sprich drüber: Die Kanzlei DSC Legal Rechtsanwaltsgesellschaft hat unserem Projektleiter im Rahmen einer internationalen Konferenz die Möglichkeit gegeben, die Arbeit des Klingenden Museums in Berlin e.V. vorzustellen. Der Geschäftsführer Dr. Peter Diedrich und sein Team haben gespendet und um Spenden bei den Gästen gebeten. Es kamen insgesamt über 1155 € für uns zusammen!!! Wir bedanken uns von Herzen für diese großzügige Unterstützung und können mit dem Geld dringend benötigte Anschaffungen im Klingenden Museum finanzieren!

Wer uns auch unterstützen möchte, findet alle Informationen hier >>

Kinderkulturmonat 2017

Kinderkulturmonat LogoBald ist es wieder so weit: der 6. Kinderkulturmonat hält an den Oktoberwochenenden wieder in der ganzen Stadt Berlin spannende Angebote für Kinder im Alter zwischen 4-12 Jahren bereit.

Im Klingenden Museum Berlin könnt ihr das Instrumentenkarussell an den Oktobersamstagen zum Klingen bringen.
Die genauen Termine und Zeiten findet ihr in unserem Veranstaltungskalender.

Wir freuen uns auf eure Anmeldung!

 

www.kinderkulturmonat.de/

Intensive Kultur leben!

Inklusive Kultur leben:

“Dieses Wochenende hat wieder ein Kulturausflug stattgefunden.
Dieses Mal waren wir im Klingendes Museum Berlin. Anbei ein kurzer Bericht und Fotos.

Vielen Dank fürs Mitmachen an die Kinder und Jugendlichen, die teilgenommen haben. Außerdem Danke an die Musikpädagogin Kassandra vom Klingenden Museum. “

Ein ausführlicher Bericht mit vielen Fotos ist hier nachzulesen :

Ein Tag im Klingenden Museum Berlin

Musikgarten: Schnuppertag am 23.11.2016

Schnuppertag am 23.11.2016
Eine Anmeldung ist erforderlich!

MATERIAL-musikgartenDas Musikgarten-Konzept
Alle Kinder sind musikalisch. Sie haben eine angeborene Fähigkeit zum Singen und zur rhythmischen Bewegung.
Musikgarten ist ein musikpädagogisches Konzept, das Kinder ab dem Säuglingsalter bis zum Schulalter und deren Eltern zum miteinander Musizieren anregt. Durch gemeinsames Singen, Tanzen, musikalische Kinderspiele, viel Bewegung, Musikhören und das Erforschen einfacher Instrumente, können die Kinder ein Gefühl für die Schönheit und Wirkung von Musik entwickeln und erfahren, wie viel Freude Musik machen kann.
Ein wichtiges Ziel ist, Kinder spielerisch an Musik heranzuführen und den Erwachsenen mit dem „spielerischen“ Musizieren vertraut zu machen. Die Kinder und ihre Eltern sollen ohne Leistungserwartungen die Gelegenheit bekommen, Musik aufzunehmen und selbst zu gestalten.
Die Begründerin des Musikgartens ist Dr. Lorna Lutz Heyge, Musikpädagogin und Autorin der gleichnamigen Werke. Sie entwickelte das System zunächst in den USA und brachte es dann nach Deutschland, wo 1994 die ersten Musikgarten-Kurse stattfanden.

Weiterlesen

Ferienprogramm im Klingenden Museum!

Spiel Fair Poster KMB FerienprogrammNeu! Das kostenfreie Ferienprogramm

Mit Unterstützung der Bundesliga Stiftung und Hertha BSC öffnet das Klingende Museum in den Sommerferien jeden Donnerstag von 16-18 Uhr seine Türen! Alle sind eingeladen mit uns beim Percussionworkshop nach Herzenslust zu trommeln! Also kommt vorbei, der Eintritt ist frei!
Alle Infos zum Projekt bei: Spiel-Fair

 

Merken

Merken

Neu im Klingenden Museum

Die Musikgartenkursleiterin Tina Bienert bietet ab September 2016 nun auch im „Klingenden Museum Berlin“ den Musikgarten für Familien mit kleinen Kindern bis zum Schulalter an.

Das Musikgarten-Konzept
Alle Kinder sind musikalisch. Sie haben eine angeborene Fähigkeit zum Singen und zur rhythmischen Bewegung.

Musikgarten ist ein musikpädagogisches Konzept, das Kinder ab dem Säuglingsalter bis zum Schulalter und deren Eltern zum miteinander Musizieren anregt. Durch gemeinsames Singen, Tanzen, musikalische Kinderspiele, viel Bewegung, Musikhören und das Erforschen einfacher Instrumente, können die Kinder ein Gefühl für die Schönheit und Wirkung von Musik entwickeln und erfahren, wie viel Freude Musik machen kann.
Ein wichtiges Ziel ist, Kinder spielerisch an Musik heranzuführen und den Erwachsenen mit dem „spielerischen“ Musizieren vertraut zu machen. Die Kinder und ihre Eltern sollen ohne Leistungserwartungen die Gelegenheit bekommen, Musik aufzunehmen und selbst zu gestalten.

Die Begründerin des Musikgartens ist Dr. Lorna Lutz Heyge, Musikpädagogin und Autorin der gleichnamigen Werke. Sie entwickelte das System zunächst in den USA und brachte es dann nach Deutschland, wo 1994 die ersten Musikgarten-Kurse stattfanden.

>> Weitere Informationen zu den Terminen finden Sie hier <<

Die Kodály Methode im Klingenden Museum

Die Kodály Methode im Klingenden Museum in Berlin e.V.

Die Lichtburg-Stiftung unterstützt das Klingenden Museum Berlin mit einer Förderung um die Umsetzung der Methoden Kodálys zu unterstützen.  Das Klingende Museum in Berlin e.V. ist ein Musikvermittlungsprojekt für Kinder und Jugendliche, die sonst keinen Zugang zu Musikinstrumenten und privaten Musikunterricht haben. Im Fokus unserer Arbeit steht das aktive Singen und Musizieren der Kinder nach Kodálys Erziehungsphilosophie. Wir erreichen jedes Jahr ca. 25.000 Kinder und Jugendliche mit dem Klingenden Museum und Mobil.

Mit Kodálys Ausspruch „Musik gehört allen“ forderte er Musik im Sinne von Allgemeinbildung allen Menschen zugänglich zu machen. Genau dies ist der Ansatz des Klingenden Museums. Der Dirigent und Gründer des Klingenden Museums, Prof. Gerd Albrecht, war immer ein großer Verfechter der Kodály Methode. Seit 2016 sind die Konzepte der Workshops im Klingenden Museum auf die Grundsätze der Kodály Methode ausgerichtet. Da es im Klingenden Museum um den Erstkontakt zwischen Kind und Instrument geht und kein klassischer Musikunterricht stattfindet, können nicht alle Methoden Kodálys umgesetzt werden.

Die wichtigsten umgesetzten Methoden Kodálys sind:

  • Musik soll ein zentrales Element in der Erziehung sein und soll
    daher allen zugänglich gemacht werden.
  • Musikerziehung soll alle Stufen, vom Kindergarten bis zur
    Musikhochschule, umfassen.
  • Das Unterrichtsmaterial soll künstlerisch wertvoll und
    anspruchsvoll sein.
  • Die musikalische Muttersprache soll das Volkslied sein. Darauf
    aufbauend, werden sukzessive die Meisterwerke der
    Musik erschlossen.

 

Ausgehend von der Neugier der Kinder wird erst einmal das gesamte Orchesterinstrumentarium, nach Instrumentenfamilien sortiert, gründlich untersucht und erforscht. Die Gemeinsamkeiten und Unterschiede des Aufbaus und der Tonerzeugung gibt es zu entdecken und zu vertiefen.

Die Kinder können die Fähigkeiten der eigenen Stimmen neu entdecken und durch intensives Üben in der Gruppe auch einen Gesangkörper wie einen Chor bilden. Warum ist auch meine Stimme ein Instrument? Welche Techniken des Gesangs gibt es und wie wird die Stimme und das musikalische Gehör entsprechend geübt.

Diese und viel andere Fragen können durch Kodálys Methode der Musikerziehung spielerisch beantwortet werden. Den Kindern wird altersgerecht das Leben und Wirken Kodalys vermittelt und seinen großen Einfluss auf die Musikpädagogik hervorgehoben.

Durch regelmäßig stattfindende Fortbildungen der Musikpädagogen_innen wird sichergestellt, dass die Methodik ständig weiterentwickelt und ausgebaut wird. Eine Zusammenarbeit mit der Deutschen Kodály-Gesellschaft e.V. wird angestrebt.

Das Klingende Mobil in einem Beitrag des rbb

Vielen Dank an das Kulturradio vom rbb für diesen Beitrag in der tollen Sendung “Klassik für Kinder” über das Klingende Mobil an einer Berliner Grundschule. Ab Sendeminute 38 berichtet Ortrun Schütz.

Hier der Link dazu>>

https://www.kulturradio.de/programm/sendungen/160117/klassik_fuer_kinder_0804.html

spiel; Fair! beim SOS – Kinderdorf Stadtteilfest in Hellersdorf

Plakat Hertha BSC HellersdorfIm Rahmen von Play fair! Spiel fair! in Kooperation mit der Bundesligastiftung und Hertha BSC bieten wir euch am Samstag, den 04.07.2015 beim Stadtteilfest in Hellersdorf das Ausprobieren und Kennenlernen von Blasinstrumenten an. Außerdem werden wir mit euch Instrumente bauen.

Bei den anderen Lernwerkstätten könnt ihr euch T-Shirts bedrucken und euch als Videoreporter versuchen.

Der Besuch ist kostenfrei.

Mehr Informationen unter: http://spiel-fair.de

Stadtteilfest Hellersdorf 2015

100.000 km unterwegs mit dem Klingenden Mobil

Tacho100.000 km unterwegs für die Musik. Das Klingende Mobil hat seit 2007 ca. 316 Schulen, 233 Kindergärten und 161 Veranstaltungen wie Musikfestivals oder Straßenfeste besucht. Allein an den Schulen und Kitas haben somit über 30.000 Kinder unser Instrumentarium des Mobils zum Klingen gebracht! Die längste Tour führte uns zu dem Musikfestival in Besancon / Frankreich oder auch nach Ljubljana in Slovenien … Besonderen Dank gilt neben den Mitarbeitern und anderen Förderern besonders auch dem Lions Club Berlin-Wannsee – dieser hat uns damals das neue Klingende Mobil gesponsert!

Das Klingende Museum ist bei der Fête de la Musique gleich an zwei Orten.

logo Fete de la Musique 2015

Am Sonntag, den 21. Juni ist die Fête de la Musique und die ganze Stadt ist voller Musik auf den öffentlichen Straßen und Plätzen von Berlin.
Und das Klingende Museum Berlin ist zum einen mobil im Österreich Park in Wilmersdorf (14 bis 18 Uhr) unterwegs und zum anderen vor Ort im Ortsteil Gesundbrunnen (16-20 Uhr) in der Behmstraße 13.

 

 

 

Herthinho zu Besuch bei “Play fair! ; Spiel fair!”

herthinho1Herthinho hat am Sonntag, den 17. Mai 2015 die Lernwerkstätten in der Gartenstadt Atlantic im Rahmen der Veranstaltung Play fair! ; Spiel fair! besucht.

 

 

 

Im Klingenden Museum hat sich das Maskottchen von seiner sehr musikalischen Seite gezeigt:
herthinho2 herthinho3

Kammerorchester “Unter den Linden” sucht Schulband

Kammerorchester “Unter den Linden”

Das KUdL sucht DRINGEND eine Schulband für die Funny Family Mitmach Sinfonie am 9. Mai in der Philharmonie.

Die Band sollte einen kleinen Teil des Konzertprogramms gestalten und wird natürlich angeleitet, vom Dirigenten höchstpersönlich! Also keine Angst und mitgemacht!

Wer kann uns helfen? Der goldene Tipp wird mit zwei Freikarten belohnt!

Meldungen bitte per Mail an info [at] kudl-berlin [dot] de

NEU: Mandolinen zum Ausprobieren im Klingenden Museum

MandolineJa, im Klingenden Museum wird fleißig gezupft. Und zwar auf den neu hinzugekommenen Mandolinen.

Und dann haben wir noch einen ganz tollen Tipp für euch: am 29.09.2015 könnt ihr auch in die Villa Elisabeth kommen und euch von Musikern zeigen lassen, wie man aus einer Mandoline schöne Töne herausbekommt.

Noch mehr Informationen dazu findet ihr auf dieser Webseite:

www.mandolin-upgrade.de
Das Festival der Mandoline vom 25.- 27.09.2015

 

Fabeln und Märchen in den Lernwerkstätten

Wir laden euch herzlich am 28.03. 2015 zu den Fabeln und Märchen in den Lernwerkstätten der Gartenstadt Atlantic ein. Die Türen sind von 14-18 Uhr geöffnet.

Im Klingenden Museum könnt ihr am Workshop: „Peter und der Wolf“ teilnehmen.
‘Wie funktionieren diese Instrumente?’ Peter und der Wolf werden es euch zeigen!

Was in den anderen Lernwerkstätten passiert, erfahrt ihr auf dieser Webseite: www.spiel-fair.de

Mandolin Upgrade Guitar

MandolineDiese wunderbare Mandoline ist eine Leihgabe der Macher von Mandolin Upgrade Guitar – im Rahmen dieses Festivals der Mandoline werden unsere großen und kleinen Besucher auch dieses tolle Saiteninstrument kennenlernen und ausprobieren. Es gibt sogar noch eine zweite für unsere Workshops mit dem Klingenden Mobil.

Zahlen :-)

YEAH! Heute können wir Euch die aktuellen Zahlen vorstellen:
2014 war das erfolgreichste Jahr seit Gründung des Fördervereins 2002. Insgesamt haben uns im Museum ca. 15.700 Kinder aus Schulen, Kitas sowie Familien besucht. Dies entspricht einer Steigerung um fast 20 %.
Mit dem Klingenden Mobil haben wir letztes Jahr 113 Schulen, Kitas und Veranstaltungen besucht und somit nochmal ca. 7800 Personen einen direkten Zugang zu unserem Instrumentarium ermöglicht. Schätzungsweise haben wir mit dem Projekt in 2014 auf 481 Veranstaltungen mehr 23.530 Personen erreicht! Darüber freuen wir uns sehr und danken besonders allen Unterstützern und Mitarbeitern!

Film von “spiel;FAIR! play;FAIR!” 2014 mit “Zecke” Neuendorf

Die Planungen für unser Kooperationsprojekt “spiel;FAIR! play;FAIR!” für 2015 sind in vollen Zügen – das Programm kommt in den nächsten Tagen! Bis dahin gibt es zunächst noch den letzten Film von der Abschlussveranstaltung 2014 mit “Zecke” Neuendorf. Wir freuen uns auf viele weitere tolle und kreative Nachmittage mit Euch!

Förderung durch Kulturprojekte

Auch in 2015 fördert das Land Berlin über die Kulturprojekte Berlin GmbH den Unterhalt des Klingenden Museums und Klingenden Mobils in Berlin mit 45.000 € ! Wir freuen uns sehr über diese Unterstützung und sehen es auch als Wertschätzung unserer Arbeit! Im Namen des gesamten Teams und unserer kleinen und großen Gäste sagen wir: DANKE SCHÖN!!!

Weihnachtliche Lesung mit „Zecke“ Andreas Neuendorf am 05.12.2014

Einladung

Weihnachtliche Lesung mit „Zecke“ Andreas Neuendorf am 05.12.2014

Beginn: 16:30 Uhr

Ort: Lichtburg Forum (Behmstr. 13 in 13357 Berlin)

Programm:

16:30: Ansprache durch Vorstand der Lichtburg Stiftung und Bundesliga Stiftung (angefragt)

16:40: Vorstellung des Projektverlaufs und Aussicht auf kommende Projektjahr René Gruschinski

16:50 Uhr Filmpräsentation (Fair Play Spiel Fair 2014) Enkidu

17 Uhr weihnachtlich-sportliche Lesung von Zecke Neuendorf!

17:30 Uhr Wedding Girls Dance Crew vom Projekt „Make Music Now“!

17:40 Uhr Im Foyer können sich die Kinder im Hertha-Fotostudio sportlich (mit Herthinho) ablichten lassen und auch hinter die Kamera schauen! Es können alle Saiteninstrumente ausprobiert werden und es wird eine musikalische Überraschung geben!

18:30 Uhr Ausklang und Ende der Veranstaltung

25 Jahre Klingendes Museum Hamburg

Gestern noch persönlich, möchten wir heute auch hier gratulieren zu diesem wunderbaren Erfolg! Als Geschenk an die Stadt Hamburg, gab es ein tolles Kinderkonzert mit über 1500 begeisterten Schülerinnen und Schülern!
Bericht bei Sat.1 Regional:
www.sat1.de

Und weil es so schön war: hier noch ein TV-Bericht über das Jubiläumskonzert des Hamburger Klingenden Museums: www.hamburg1.de

Det Klingende Museum Kopenhagen

Gestern wurde in Anwesenheit der dänischen Königin “Det Klingende Museum Kopenhagen” offiziell eröffnet. Das Land Dänemark finanziert das Klingende Museum zu 100 % und die Räumlichkeiten sind wirklich einzigartig! Wir wünschen unseren Kopenhagener Partnern einen gut klingenden Start und danken für den schönen Tag gestern!

 

http://natmus.dk/musikmuseet/undervisning/det-klingende-museum/

rbb-Inforadio berichtet über das Klingende Mobil

Ein sehr schöner Report über die Arbeit mit dem Klingenden Mobil sendete heute morgen das rbb-Inforadio. Alle kommen zu Wort und berichten: Musikpädagogen, der Projektleiter aber vor allem auch die Kinder und Lehrer. Vielen Dank an alle Beteiligten!

http://www.inforadio.de/programm/schema/sendungen/nahaufnahme/201405/205708.html

Logo Kulturprojekte Berlin

“Spiel Fair!”

(c) Enkidu rankX

Herthinho (c) Enkidu rankX

Das Klingende Museum beteiligt sich am Gemeinschaftsprojekt “Spiel-Fair!”.
Die Lernwerkstätten des Mikrokosmos Gartenstadt Atlantic haben sich in ihrer langjährigen Arbeit zum Ziel gesetzt auf dem Wege der Kunst- und Kulturvermittlung Kinder und Jugendliche an Themen wie Verantwortung, gesellschaftliche und persönliche Werte, Gleichheit und Respekt heranzuführen. Das künstlerische Arbeiten bietet hierbei eine Identifikationsplattform für Menschen aller Herkunft und Sozialem Hintergrunds, den Modus Operandi für ein gemeinsames Aus- und Weiterkommen. Weiterlesen

Das Klingende Museum trauert um seinen Gründer Prof. Gerd Albrecht

Gerd Albrecht, Juni 2012, Foto (c) Sulamith Sallmann

Foto (c) Sulamith Sallmann

Prof. Gerd Albrecht, Dirigent und Gründer der Klingenden Museen in Berlin und Hamburg, ist am 02.02.2014 im Alter von 78 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben. Das Team des Museums trauert um einen außergewöhnlichen und leidenschaftlichen Menschen, der mit seiner Idee, dass nur durch die direkte Berührung Menschen für Musik zu begeistern sind, das erste Klingende Museum vor 25 Jahren in Hamburg zum Leben erweckte. Weiterlesen

Saitentage im Klingenden Museum

Mädchen Geige 2013

Wir beteiligen uns 2014 am Projekt “Instrument des Jahres” mit drei Workshops speziell zum Thema Saiteninstrumente:

Kennenlernen, Anfassen und Ausprobieren! Das ist das Motto im Klingenden Museum Berlin!

Wie klingt eigentlich ein Pferdehaar? Was ist ein Resonanzkörper?
Was ist eine Saite? Diese Fragen werden die Kinder nach dem Workshop im Klingenden Museum Berlin beantworten können.

Spielerisch werden mit den Kindern Experimente mit Gummiseilen oder Angelsehnen durchgeführt und somit verständlich gemacht wie ein Saiteninstrument funktioniert. Die Kinder lernen unter anderem die Geige, die Bratsche, das Cello und den Kontrabass kennen und dürfen die gewonnen Kenntnisse direkt am Profiinstrument überprüfen.


Samstag:
08.02.2014 
und  09.08.2014  und  11.10.2014
jeweils von 10 – 12 Uhr

Eintritt 7,50 € / ermäßigt 5,50 €

Geeignet für Kinder ab 4 Jahren, Kinder unter 14 Jahren nur in Begleitung Erwachsener

Leitung: René Gruschinski

Anmeldung unter info [at] klingendes-museum-berlin [dot] de oder 030 36 466 223

Kontrabass 2012

Festival International de Musique de Besançon

Auch in diesem Jahr haben wir das Festival International de Musique de Besançon besucht. Im Rahmen des Festivals haben wir 4 öffentliche Veranstaltungen besucht und mit 24 Schulklassen und Kindergartengruppen Workshops veranstaltet. Neben dem eigentlichen Festivalort Besançon haben wir mit dem Klingenden Mobil auch die Orte Ferme de Flagey, Faucogney-et-la-Mer, Gray und Dole besucht. Wir haben viele schöne Erlebnisse und Begegnungen gehabt. Unser musikalisches Angebot ist bei den Kindern und Erwachsenen sehr gut angekommen. Besonders bedanken wir uns bei den vielen freiwilligen Helfern, die uns nicht nur Türen geöffnet, Kaffee und Wasser gebracht haben, sondern uns auch bei allen Veranstaltungen toll unterstützt haben! Weiterlesen

Open Workshops während des Kinderkulturmonats

Im Rahmen des Kinderkulturmonats findet bei uns wieder ein Open Workshop statt.

kinderkulturmonat - Logo

Beim Open Workshop haben Kinder die Möglichkeit, in einem angeleiteten Workshop, alle Holz- und Blechblasinstrumente sowie alle Saiten- und Perkussionsinstrumente unter musikpädagogischer Anleitung kennenzulernen und auszuprobieren. Weiterlesen

Vorfreude auf Frankreich

Vom 14. – 21. September 2913 ist unser Klingendes Mobil wieder in Frankreich im Rahmen des “Festival de musique de Besançon Franche-Comté” unterwegs. Wir werden Museen, Schulen, Theater und Konzerthäuser in der Region besuchen und mit den kleinen und großen Gastmusikern zum klingen bringen! Gerd Albrecht – der Gründer der Klingenden Museen dirigiert und ist der Artiste associé 2012/13

Radiobeitrag Jugendradio YCBS

http://ycbs.eu/index.php/de/kulturwelt/musik-mal-anders-erleben.html

“Steht man vor dem Klingenden Museum, sieht man einen Kontrabass und ein Cello am Schaufenster. Wie ein klassisches Museum sieht es nicht aus. Es ist in einem relativ einfachen Haus untergebracht. Genau genommen ist das Klingende Museum eine Dreizimmer Wohnung im Erdgeschoss und liegt im Bezirk Wedding. Wenn wir unter den Fenstern dieser Wohnung stehen, hören wir, dass manche Klänge heraus kommen. Man hört sie allerdings nicht so gut, da die Fenster doch geschlossen bleiben müssen. Die Klänge verschiedener Musikinstrumente machen einen neugierig. Was versteckt sich hinter der Hausfassade? Wir gehen hinein.

 

Autorin Melanie Krebs

Redakteurin Mila Zaharieva-Schmolke

Musik Melanie Krebs und Prof. Simo Lazarov”

Fête de la Musique 2013

Dieses Jahr besuchen wir die Cabuwazi Bühne in Alt-Treptow:

16:00-18:00 Das Klingende Mobil im Garten: Alle Instrumente zum „anfassen, reinblasen und draufhauen!“
16:30-19:00 Mitmachzirkus (Slackline, Jonglage, akrobatik)
18:00 Treptower Tastenteufel (Akkordeon, Pop, Classics)

www.fetedelamusique.de

Bouchestr. 74 – Berlin-Alt-Treptow

Seite 1 von 212